• Slovenčina
  • English
  • Deutsch

Großes bewegen

effizienter im Tandem

In Ihrem Betrieb müssen Sie besonders lange oder sperrige Güter zuverlässig und sicher bewegen?
Ein einfacher Kran reicht dafür nicht aus? Der Einsatz von zwei unabhängig voneinander
gesteuerten Kranen ist möglicherweise riskant?

Für diese besondere Logistikaufgabe bietet
die ABUS Tandemsteuerung eine professionelle Lösung. Sie ermöglicht es, zwei Krane mittels einer Funksteuerung
gleichzeitig zu bewegen.

Der Bediener kann seinen optimalen Standort nach den jeweiligen Betriebsbedingungen wählen. Die beiden Krane und ihre Hebezeuge sind im Normalfall weitgehend baugleich und

bewegen sich im Tandem mit derselben Geschwindigkeit parallel in die angesteuerten Richtungen, sie führen also Kranfahren, Katzfahren und Heben oder Senken der Last im Duo aus.

Zwei zu eins

für Ihren Betrieb

Zwei Krane im Tandembetrieb funktionieren wie eine Maschine. Entsprechend sind die Bedien- und Sicherheitsfunktionen ausgelegt: fährt einer der Krane oder eines der Hebezeuge in eine Begrenzung des Fahrwegs, bleiben beide Krane stehen. Zwischen den Punkten Vorabschaltung und Endabschaltung ist danach die Weiterfahrt in langsamer Fahrgeschwindigkeit möglich; das Gleiche gilt für die Begrenzung des Hubwegs. Bei Überlastung eines der beiden Hubwerke werden beide angehalten. Im Tandembetrieb ist es möglich, Lasten zu heben, die schwerer sind als die maximale Tragfähigkeit eines einzelnen der beteiligten Krane. Bei gleicher Lastverteilung kann Gesamtlast die Summe der beiden maximalen Tragfähigkeiten erreichen. Bei vorhandenen Krananlagen ist die Nachrüstung mit Tandemsteuerungen möglich, wenn die technischen Voraussetzungen gegeben sind.


Sensibles

Handling

Krane für Tandembetrieb können mit konventionellen Schützsteuerungen ausgestattet werden. Für spezielle betriebliche Anforderung empfiehlt sich alternativ die Motorsteuerung über Frequenzumrichter. Sie erlaubt eine feine Abstimmung auf die jeweilige Transportaufgabe. Die ABUS Tandemkrane sind mit einer Sicherheits-SPS (speicherprogrammierbare Steuerung) ausgestattet und kommunizieren auf einer Lichtstrecke über Lichtschranken miteinander. Verschiedene Meldeleuchten mit langlebigen LEDs signalisieren dem Kranbediener den Betriebszustand der Krane. Zur Bedienung von Kranen mit ABUS Tandemsteuerung eignet sich die ABURemote Funksteuerung von ABUS. Entsprechende Schalter ermöglichen das benutzerfreundliche Ansteuern und Überwachen der verschiedenen Kranfunktionen. Über einen Wahlschalter der ABURemote kann die Funktion Tandemsteuerung abgeschaltet werden, so dass jeder Kran oder jedes Hebezeug auch einzeln genutzt werden kann. Funksteuerungen anderer Hersteller sind einsetzbar, wenn sie den Anforderungen genügen.

Längs

oder quer

Die Tandemsteuerung für zwei parallele Krane eignet sich insbesondere für den Transport von Gütern in der Längsachse der Betriebshalle. Für Bewegungen in der Querachse bietet sich eine Tandem-Variante mit zwei Hebezeugen auf einem Kran an.

Ihre Sicherheit

unser Thema

Bei der Auslegung der ABUS Tandemsteuerung werden unter anderem folgende Richtlinien, Vorschriften und Normen berücksichtigt:

Maschinenrichtlinie Unfallverhütungsvorschrift Krane
2006/42/EG BGV D6
Sicherheit von Maschinen
elektrische Ausrüstung Sicherheitsbezogene Teile von Steuerungen
DIN EN 60204-32 DIN EN ISO 13849-1
Krane
Brücken und Portalkrane Kraftgetriebene Hubwerke
(Typ C-norm) DIN EN 15011 (Teil 2) DIN EN 14492-2
Tandembetrieb von Kranen/Katzen
VDI 4467

ABUS Tandemsteuerung entsprechen dem Performance Level C Kategorie 2 gemäß Abschnitt 5.3.4.1 der EN 15011.

Großes

sicher im Griff

Die ABUS Tandemsteuerung bewältigt anspruchsvolle Anforderungen im betrieblichen Materialfluss. Sie verbessert die Sicherheit beim Transport großer oder sperriger Güter und erhöht die verfügbare maximale Traglast im Betrieb. In der Kombination von Tandem- und Funksteuerung hat ein erfahrener Kranbediener auch große Handling-Aufgaben sicher im Griff.